Empfohlen

Angebot: Wohnzimmerlesung

Ihr Wohnzimmer ist gemütlich und sie haben keine Lust, auf unbequemen Stühlen zu sitzen zu müssen – wie wäre es dann mit einer Wohnzimmerlesung?

Und so gehtʼs: Sie laden Ihre Gäste ein und sorgen für Verpflegung, ich komme zu Ihnen, lese aus „Münchhausenwut“ und bringe auch ein paar Exemplare zum Erwerb für den heimischen Bücherschrank mit.

In zwangloser Atmosphäre können Sie dann auch fragen, was immer Sie eine Autorin schon mal fragen wollten und wir kommen ins Gespräch, nur Sie, Ihre Gäste und  ich. Naja, und Emma – irgendwie.

Preise und Termine auf Anfrage.

Jetzt erhältlich!

Ralf Ebelski, Gynäkologe und Hauptdarsteller im Musical „Münchhausen“, wird erwürgt am Münchhausenbrunnen im beschaulichen Bodenwerder aufgefunden. Zunächst scheint der Täter offensichtlich, doch die Fassade des schauspielernden Frauenarztes bröckelt schnell und jeder hat bei dieser Mörderjagd eigene Pläne. Emma Stanford, die Kriminalhauptkommissarin mit dem trockenen Humor, soll den Fall aufklären. Wenn sie nur einfach ihre Arbeit machen könnte, aber ihre neu gewonnene Freundin Barbara und ihr nicht mehr so ganz Ex-Mann Andreas haben ihre eigenen Vorstellungen und geraten in schwere Bedrängnis. Emma muss schnell sein, denn die Verzweiflung des Täters sitzt tief.

Und wo gibt es das Buch?

Im Autorenwelt-Shop
Der Shop beteiligt Autorinnen und Autoren zusätzlich an den Einnahmen.

Direkt beim Verlag

… oder auch bei amazon und überall, wo es Bücher gibt!

Feierabend!

„Feierabend!“ – 36 Geschichten für die schönsten Stunden des Tages

36 Autorinnen und Autoren wurden mit ihren Beiträgen aus mehr als 200 Einsendungen ausgewählt und präsentieren nun in ihrer Anthologie Geschichten rund um das schönste Wort am Ende eines Arbeitstages. Und ich bin dabei!

Wo liegt eigentlich Feierabend? Und was hat ein einsamer Cowboy damit zu tun? Wohin reitet man auf einem liebenswerten Amtsschimmel?  Kommen Sie mit auf eine Reise ins römische Trier, nach Venedig oder Indien. Steigen Sie mit der Türmerin von Münster hoch hinauf und begleiten Sie die unterschiedlichen Protagonisten zu ihren Abenteuern. Möchten Sie wissen, woher der Ausdruck Feierabend kommt und was den Sensenmann schwach werden lässt? Dann sollten Sie endlich Feierabend machen und dieses Buch lesen!

In ihrer ersten gemeinsamen Anthologie bieten die beiden Herausgeberinnen Marion Bischoff und Sandra Jungen einen Reigen an Geschichten, die zum Schmunzeln verleiten, zum Nachdenken anregen, den kriminalistischen Spürsinn der Leser erwecken und manchmal auch den Atem zum Stocken bringen. Auf jeder Seite werden die Leser gefesselt, das Buch wird DER Wegbegleiter durch die schönsten Stunden des Tages, und die überraschenden Wendungen in den Geschichten bringen Abwechslung in den Feierabend. Die veröffentlichen Geschichten rund um „Feierabend“ sind die Auswahl der 36 besten unter 216 Einsendungen einer Ausschreibung, von einer fachlich versierten Jury ermittelt. Nun dürfen sich alle Leser auf einen 218 Seiten umfassenden Lesespaß freuen.

Um möglichst viele Leser in den Genuss dieses Buches kommen zu lassen, das im September im Rhein-Mosel-Verlag erscheint, geht eine Gruppe von je etwa fünf beteiligten AutorInnen auf Lesereise, die von der Ostseeküste in den Pfälzerwald und den Hunsrück, die Eifel und Bayerisch-Schwaben nach Wien und weiter bis nach Brixen und Meran in Südtirol führt.

Feierabend! – 36 Geschichten für die schönsten Stunden des Tages
Rhein-Mosel-Verlag
Broschur, 218 Seiten
ISBN: 978-3-89801-420-5
Preis: 12 EURO


Premierenlesung 16.02.2020

Was wäre, wenn in Ihrem Bodenwerder ein Mord geschähe? Direkt am Münchhausenbrunnen in der Fußgängerzone? Die Bodenwerderaner Autorin Deborah Emrath hat den Schauplatz ihres ersten Kriminalromans in ihre Heimatstadt gelegt:

Ralf Ebelski, Gynäkologe und Hauptdarsteller im Musical „Münchhausen“, wird erwürgt am Münchhausenbrunnen im beschaulichen Bodenwerder aufgefunden. Zunächst scheint der Täter offensichtlich. Doch als die Fassade des schauspielernden Frauenarztes bröckelt, steigt die Zahl der Verdächtigen rasant an. Fast jeder verfolgt bei dieser Mörderjagd eigene Pläne. So auch Emma Stanford, die Kriminalhauptkommissarin mit dem trockenen Humor, die mit der Aufklärung des Falles beauftragt wird. Sie findet auf dem Handy des Toten eine merkwürdige Nachricht: „Lügenbaron“.

Jetzt wollen Sie wissen, was es mit dieser Nachricht auf sich hat?

Am Sonntag dem 16.02. lüftet die Autorin (vielleicht) das Geheimnis und liest zum ersten Mal aus ihrem Debüt. Sie ist in der Kulturmühle Buchhagen zu Gast. Beginn der Veranstaltung ist um 16:00 Uhr. Karten sind über Kaleidoskop e.V. zum Preis von 8 € erhältlich.